Der Elbtower soll also kommen. Verfolgt man die Pressemeldungen der letzten Wochen, haben Städteplaner und Politik entschieden, nach der Elbphilharmonie in Hamburg das nächste große Ding zu bauen.

235m Höhe, 2021 könnte Baubeginn sein, dann 2025/26 Eröffnung… So steht es in einer offiziellen Pressemeldung der Stadt Hamburg. Liest sich gut, damit hat Hamburg wieder ein schönes Leuchtturmprojekt!

Die Elphi war ein solches Leuchtturmprojekt für Hamburg und die Fertigstellung 2016 ist noch garnicht so lange her. Dabei hätte es laut Planung alles schneller und günstiger gehen sollen… Das Ende ist bekannt. Aber glücklicherweise sind nicht nur die Hamburger die Dummen, auch im Berliner Umland und in Stuttgart wurde kraftig daneben geplant und in Hamburg ist man inzwischen immerhin fertig geworden 🙂

Aber zurück zum Elbtower. Werden sich die Erfahrungen des letzten Leuchtturmprojekts überhaupt nutzen lassen? Wird man sich hinsetzen und versuchen aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen? Oder wird wieder alles viel teurer, dauert viel länger und wird wunderbar chaotisch?

Nicht nur Hamburg hat seine Projekte, auch Ihr habt sie. Ihr arbeitet täglich daran und versucht Alles, um versprochene Daten bestmöglich zu halten. Das Leuchtturmprojekt des Kollegen, welcher mit seinem Team viel mehr Aufmerksamkeit bekommt, kennt sicherlich jeder. Dabei ist das eigene Projekt doch nicht minder wichtig, oder? Trotzdem muss man jedes Mal für sein Projekt kämpfen.
Aber die Leuchttürme bringen auch Vorteile. Nicht selten hat man so die Ruhe, um seine Arbeit ungestört verrichten zu können. Der Chef und die Kollegen funken einem nicht andauernd dazwischen, da sie Dein Projekt einfach nicht kennen.

Wie denkt Ihr darüber? Was sind Eure persönlichen Highlights in Bezug auf Leuchtturmprojekte? Vielleicht sprechen wir sogar in einer Session beim PMCamp Hamburg 2018 darüber. Noch gibt es Tickets. Also nutzt die Chance!

Beste Grüße
Euer Orgateam